Herr Ortner - Erfahrung teilen
Josef Ortner
  • Josef OrtnerDer Reinraum-Blog
  • Der Familienmensch
Ortner Blog: Logo für Ausdruck
Josef Ortner
Telefon: +43 4242 311 660 0
Fax: +43 4242 311 660 4
E-Mail: reinraum@ortner-group.at
Internet: www.ortner-blog.com

Josef Ortner: Die Persönliche Geschichte

  • Lesedauer: 5 Minuten
  • Erstellt am: 25.01.2024
  • Kommentare: 0

Meine persönliche Geschichte und mein Werdegang

Ich bin in einer kinderreichen Familie in einem kleinen Ort oberhalb des Millstätter Sees in Kärnten aufgewachsen. Mein Vater war Einzelunternehmer und betrieb eine Huf- und Wagenschmiede. Nach seinem frühen Tod übernahm mein Bruder die Schmiede und baute diese zu einer Kunstschmiede um. Als Jugendlicher wollte ich Priester werden und besuchte einige Jahre auch ein Priesterseminar, bis ich schließlich mit 16 Jahren eine Lehre als Kunstschmied und Portalschlosser begann.

Der eingeschlagene Weg begeisterte mich und regte meine Kreativität und Innovationsfähigkeit an.

Jung verheiratet, warb mich ein Unternehmen für Lüftungstechnik, mit der Aufgabe, Küchen-Dunstabzug Hauben aus Kupfer mit Kunstschmiede-Verzierungen zu fertigen, ab. Diese Aufgabe habe ich nie ausgeführt, weil ich schon nach wenigen Monaten zum Werkstättenleiter für die Herstellung von Lüftungskomponenten berufen wurde.

Josef Ortner am Gipfel

In späterer Folge bekam ich den Auftrag, lufttechnische Montagearbeiten in der damaligen Mikrochip Fabrik Siemens in Villach durchzuführen. Das war für mich eine andere Welt und begeisterte mich aufgrund einer unwahrscheinlichen Komplexität, Größe und Vielfalt der technischen Anlagen, notwendigen Perfektion der Planung, Montage und Dokumentation, aber auch Verlässlichkeit und Termintreue. Als Montageleiter eines kleinen bunt zusammengewürfelten Teams, erarbeiteten wir uns den Ruf, Reinräume und die dafür notwendigen Infrastrukturanlagen planen und bauen zu können und galten bald als die Reinraumspezialisten in der Region. Die Bereitschaft, uns mit allen uns übertragenen Aufgaben zu beschäftigen, führte dazu, dass wir mit unterschiedlichen, zum Teil sehr komplexen Aufgaben betraut wurden. Zur damaligen Zeit gab es in der Halbleiterbranche wenig Standards, aber eine fast unbegrenzte Energie für Experimente und innovative Lösungen. Wir entwickelten uns bald vom klassischen Lüftungs- und Klimaanlagenbauer hin zu einem Feinblech-Verarbeiter für Reinraumlösungen. Durch den Besuch von einschlägigen Kursen und Weiterbildungsseminaren konnte ich, ohne Studium mit einer normalen Grundschulausbildung, die Befähigungsprüfung für eine Unternehmensgründung erlangen.

Fazit

Mein Lebensweg und meine beruflichen Erfahrungen haben mich gelehrt: Erfolg ist nicht nur das Erreichen gesetzter Ziele, sondern auch das ständige Streben, über das Erwartete hinauszuwachsen.

Kommentieren Sie als Erster

Rückmeldungen, Anregungen, Erweiterungen,...

Wir schätzen Ihre Meinung!
 

Kommentare schreiben

Kommentar
Ich habe die Datenschutz­hinweise (DSGVO) gelesen und akzeptiere diese.
Ich bin ein Mensch.
captcha